Ausgezeichnete Weine in Großen Flaschen
 

Es gibt ihn doch, den Weihnachtsmann. Aber nur in großen Flaschen!

Liebe Freunde der großen Flasche,

es ist so weit, die 21. Edition von Magnum cum Laude geht an den Start. Und weil Weihnachten ja quasi vor der Tür steht, haben wir uns diesmal auf eine ganz besondere Suche gemacht.

Keine Bange, es ging dabei nicht um den perfekten Stoff für einen Eimer Glühwein. Sondern vielmehr um den Weihnachtsmann. Genauer gesagt, um einen Wein, der genau so schmecken sollte, wie der Weihnachtsmann ist. Und bevor jetzt jemand die Klapse alarmiert, um mich einweisen zu lassen, lasst es mich kurz erklären. Der Suchauftrag ging nämlich so:

Rot muss er sein. Groß soll er sein. Und richtig kräftig, bitteschön. Mit möglichst tiefem Timbre. Gleichzeitig muss er aber auch überaus sanft sein. Und er muss allen, wirklich allen, unter dem Weihnachtsbaum eine große Freude bereiten.

Leichter gesagt, als getan. Aber wie üblich haben wir weder Kosten gescheut – noch unsere Lebern geschont – um auch diese Mission erfolgreich zu erledigen. Wir können hiermit stolz Vollzug vermelden. Denn nachdem wir uns durch so ziemlich alle Herrenländer getrunken haben, sind wir am Ende in Frankreich im Bordeaux fündig geworden. In der Appellation Médoc nahe dem Städtchen Margaux, um genau zu sein. Von hier kommt nicht nur einer der besten und teuersten Rotweine der Welt (nota bene Château Margaux), sondern auch unsere Edition.

Standesgemäß residiert unser Weihnachtsmann in einem kleinen, aber feinen Schlösschen, dem Château Tayet. Es handelt sich bei dem Wein um einen Bordeaux Supérieur. Konkret: Er ist ein Cuvée aus Merlot (60 %), Cabernet Sauvignon (38 %), und einem kleinen Schuss Petit Verdot (2 %).

Wer jetzt denkt: Stopp-Halt! Ich habe gerade ein Déjà-vu“, der hat nicht ganz Unrecht. Denn: Auch unsere letzte Edition hatte einen ähnlichen Mix an Reben. Kam aber aus Bolgheri, Italien. Same-same but different! Denn dieser hier ist eben ein echter Weihnachtsmann (siehe oben), während der Italiener eher den charmanten Gigolo repräsentiert. Wer noch davon hat, sollte unbedingt die beiden gegeneinander verköstigen!

Aber zurück aufs Schlösschen:

Auf lediglich 10 Hektar wachsen hier am Ufer der Garonne extrem ertragsreduziert die klassischen Bordeaux Trauben. Der Kellermeister Cédric Guigne hat uns daraus die perfekte Weihnachts-Cuvée gebastelt. Sie schlummerte länger als ein Jahr in (natürlich französischen und zu 50 % neuen!) Barriques. Der Wein hat eine feine, komplexe Nase, riecht nach Vanille und Eichenholz mit dem richtigen Hauch von süßem Beerenkompott. Alles sehr lebendig, am Gaumen spürt man eine leichte und aromatische Frische und viel Schmelz. Die Tannine sind spürbar, aber sehr gut eingebunden. Und damit man die Bescherung nach Festmahl und entsprechendem Umtrunk auch noch erlebt, begnügt er sich mit leicht verdaulichen 12,5 % Alkohol. Wunderbar.

Apropos Festmahl: Unser Wein ist der perfekte Begleiter für jedwedes rotes Fleisch (als Braten wie auch als Steak) und ganz besonders für Ente und Gans.

Der kleine Bruder unseres Weines hat im Übrigen nicht nur im französischen Wein-Standardwerk Guide Hachette eine tolle Bewertung eingefahren, sondern zudem beim wichtigen „Concours des Vins des Vignerons Indépendants“ gerade eine Goldmedaille gewonnen.

Weine vom Château Tayet sind auch in anderer Hinsicht einmalig. Werden sie doch ansonsten nur in Frankreich und den USA angeboten. Unser Wein hört übrigens auf den programmatischen und sehr passenden Namen „Le Père Noël“.

Le Père Noël

Weinetikett EDITION #21

Auch deswegen kommt er in der Aufmachung festlich daher. Und wie immer ist das alles streng limitiert und von Hand nummeriert.

Und weil Weihnachten ja bekanntlich das Fest der Nächstenliebe ist, haben wir auch beim Preis entsprechend gehandelt. So kostet jede der 1.5 Liter Pullen nur ausgesprochen selbstlose und überaus christliche 49 Euro (plus Versand & Verpackung zum Selbstkostenpreis).

Erfahrungsgemäß ist insbesondere die Weihnachtsedition ratzfatz vergriffen. Drum’ der freundliche, aber sehr ernst gemeinte Aufruf: JETZT ordern! Am liebsten reichlich, am einfachsten per reply!

Wir wünschen Euch allen schon jetzt eine weinselige Weihnacht und das Allerbeste für 2015!

Euer Magnum cum Laude Team

Katja & Till Wagner