Ausgezeichnete Weine in Großen Flaschen
 

Ein Riese gehört in eine Magnum. Dieser hier aber auch auf die Terrasse.

Liebe Freunde der großen Flasche,

es ist so weit, die – wie immer streng limitierte und von Hand nummerierte – Edition # 43 von Magnum cum Laude geht an den Start.

Die letzte Edition haben wir unserem Sohn zu verdanken. Diese hier unserer Tochter. Denn sie hat auf einem Weingut an der Loire ein Au-Pair-Jahr verbracht. Wir haben diese Gelegenheit genutzt, um vor Ort die besten Tropfen der Region zu verköstigen.

Wenn es um Weißwein – wie meistens bei unserer Sommeredition – geht, landet man an der Loire schnell beim berühmten Chenin Blanc. Er ist dort weit verbreitet. Und uralt, denn er wird in Anjou (wo unser Wein herkommt) bereits seit dem 9. Jahrhundert angebaut.

Für Chenin Blanc gelten an der Loire seit jeher sehr strenge Regeln. Selbst die einfache Qualität darf einen Ertrag von 45 hl/ha nicht überschreiten. In anderen Gebieten (etwa im Central Valley in Kalifornien oder in Südafrika) werden drei- bis vierfache Erträge dessen eingefahren. So darf es kaum verwundern, dass das Chenin-Blanc-Image außerhalb der Loire in den letzten Jahren etwas gelitten hat.

Hier an der Loire zeigt er aber sein ganzes Potenzial. Der Chenin Blanc gehört zu den französischen Edelreben, den Cépages nobles. In Frankreichs Weißweinbereich sind dies lediglich vier der über 30 angebauten Rebsorten. Aus Chenin Blanc können – wie in unserem Fall – exzellente, sehr ausdruckstarke Weißweine gekeltert werden.

Unser Wein kommt aus dem Herzen des Loire-Tals. Wie gesagt: Aus Anjou, der Heimat des Chenin Blanc. Die Domaine produziert dort seit dem 19. Jahrhundert Wein. Mittlerweile zeichnet Jean-Michel Monnier für die Weine verantwortlich. Er ist der Star-Önologe, wenn es um Chenin Blanc und die Loire-Region geht.

Sein Rezept, speziell für unseren Riesen: 100 % Chenin Blanc von 45 Jahre alten Reben, strikte Ertragsreduktion, sechs Monate Reife auf der Feinhefe, kalte Lagerung bei 12 °C, minimaler Schwefeleinsatz, kaum Restzucker (unter 2 %) und eine sehr schonende Filtration.

Der Lohn für so viel Mühe: Zum einen eine der raren Silbermedaillen beim berühmt-berüchtigten (weil sehr strengen) Concours des Vins in Paris. Zum anderen einen sehr aromatischen und erfrischenden Archetyp seiner Gattung. Mit tiefgelber Farbe, einer feinen Nase von Honig, Aprikose und Blumenaromen. Elegant und geradezu samtig am Gaumen. Mineralisch, expressiv und komplex. So soll das sein.

Géant d´Anjou
Géant d´Anjou

Weinetikett EDITION #43

Und mit nur 12,5 % vol. ist unser Riese aus Anjou („Géant d’Anjou“) ein super Aperitif. Er begleitet aber auch perfekt Meeresfrüchte, Aufläufe, Quiches, Fisch, Kalb, leichte Pasta-Gerichte und Käse (Comté, Beaufort, Parmesan). Der Sommer könnte sich kaum einen besseren Begleiter wünschen.

Und weil wir alle in diesem Sommer viel Zeit in heimischen Gefilden verbringen werden, wollen wir es Euch möglichst leicht machen, einen entsprechenden Vorrat anzulegen.

Deswegen kostet der Riese nur krisensubventionierte 29 Euro pro Magnum. Plus Verpackung & Versand zum Selbstkostenpreis.

Deswegen wie immer an dieser Stelle der dringende Rat: Ordert bitte JETZT.
Tout de suite, um genau zu sein! Und ordert bitte reichlich. Am einfachsten per Reply.

Lasst Euch den Sommer auch zu Hause schmecken!

Euer Team von Magnum cum Laude

Katja & Till Wagner